veranstaltungsbannerdiwan

 

DIWAN LOUNGE – Stimmen aus dem Orient

Der Orient steht in der verklärenden europäischen Sicht noch immer für eine geheimnisvolle Welt mit fliegenden Teppichen, Haremsdamen und Wunderlampen, wie sie in der Abenteuerliteratur des 19. Jh. beschrieben und von Autoren wie Karl May herbei halluziniert wurde.
Mit dem Nahen Osten hingegen verbinden wir Ölscheichs, Terror und religiösen Fanatismus.
Ist es da nicht erstaunlich, dass die vielfältige Kultur der so heterogenen Länder südöstlich von Europa so wenig Raum bekommt in unserem Kulturleben?
Seit Jahrzehnten leben Menschen aus diesen Ländern mitten in unserer Gesellschaft.
Seit die globalen Konflikte gerade diese Länder in Chaos und Krieg stürzen, kommen Hunderttausende von Menschen zu uns, finden Zuflucht und werden Teil unserer im Wandel befindlichen Gesellschaft.
In Kunst und Musik findet die Sehnsucht nach Frieden, Freiheit und kultureller Identität ihren stärksten Ausdruck.

Die Diwan Lounge möchte diesem kulturellen Schatz eine Bühne bieten und ihn aus dem Nischendasein an die Öffentlichkeit bringen.
Mitten in unserer Stadt, in Muggenhof, wo der Wandel überall sichtbar ist, die neuen Bürger und Bürgerinnen zu Nachbarn werden und ihre Lebensweise mitten in unsere Gesellschaft tragen.

Gerade die Musik saugt die Einflüsse auf und verschmilzt sie zu Neuem und Aufregendem.
So entsteht der Sound von Morgen.
Heisst es deshalb Morgenland?

****************************************************************************************************

Terminvorschau:

Live: ADIRJAM (Cosmopolitan Kurdesque)
Auftakt: Samstag, 28. Mai 2016

In ihrem Cosmopoltian Kurdesque verschmelzen ADIRJAM progressiv mediteröstliche Klänge und Rhythmen mit Harmonien aus Tradition und Rock.
Der lieblich-scharfe Sound der Band (Adir: Feuer, Jam: Marmelade) wird durch psychodelische Momente und mehrsprachigem Gesang, insbesondere in jahrtausendalten Sprachen wie Zazaki und Kurmanci intensiviert.
Ihre Liebe zum Details ist beispiellos.
In den ihren Liedtexten geht es meist um gleichgeschlechtliche Liebe, (Ver-)Lust, Leid und Leidenschaft, sowie sozialkritische Themen wie Krieg, Homophobie und Rassismus.
Dabei ist die Botschaft unverkennbar: universelle Liebe.

2014 wurden ADIRJAM unter die „Top 20 of Indie Artists of Middle Eastern Music“ gekürt. VICE.com bezeichnet ADIRJAM als „The new faces of kurdish art rock“

https://www.facebook.com/adirjam/?fref=ts

———————————————————————————————————————–
Live: DARIFAR (afghanischer SingerSongwriter/Worldmusic)
Freitag, 23. Juni 2016

Farhad Sidiqi wurde 1981 in Kabul, Afghanistan, geboren. Dort studierte er Persisch
und war ab 2003 als Popmusiker bekannt. Im Jahr 2012 musste er nach
Todesdrohungen vor den Taliban nach Deutschland fliehen und erkämpfte sich mit
Hilfe der Aktivisten des Augsburger Projekts „Grandhotel Cosmopolis“ eine Aufenthaltsgenehmigung.
Hier traf er auch auf die lokalen Musiker Riccardo Ferrara (Gitarre), Girisha Fernando
(Produktion, Bass), Lilijan Waworka (Keys) und Kilian Bühler (Drums). Zusammen
begeben sie sich als DARIFAR auf die Suche nach einem gemeinsamen, neuen
Sound. Afghanischer Gesang trifft auf nordafrikanisch inspirierte Grooves,
klirrende E Gitarren und zeitgenössische Sounds und Riffs. Für 2016 ist
die Veröffentlichung eines Debütalbums geplant.

https://www.facebook.com/FarhadSidiqiandJoyenda/?fref=ts

 

Ort: Werkstatt 141 Muggenhofer Str. 141, Nürnberg

Einlass: 20h / Beginn: 20:30h

Eintritt VVK 10,- zzgl. Gebühr
AK 15 ,- , (Nürnberg Pass 5,- nur an der Abendkasse )

Vorverkauf bei allen bekannten VVKstellen
http://www.kuf-kultur.de/interkultur

Veranstalter: Amt für Kultur und Freizeit/ Inter-Kultur-Büro und Kulturbüro Muggenhof