laura meets megaphon

 

Konzert für Hörende, Hörbehinderte und Taube.
Die wundervolle Laura M. Schwenger ist noch einmal in diesem Jahr bei und im Kopf und Kragen zu Gast und wird dieses Mal die Nürnberger Band megaphon in Gebärdensprache übersetzen.
Hier der Link zu Laura:
https://www.facebook.com/LauraMschwengber/

megaphon
Nach über neun Jahren Bandgeschichte und weit über hundert Konzerten hat immer noch niemand eine Kategorie gefunden, in die man megaphon packen könnte. Offbeats, Funkgrooves und Rock’n’Roll-Attitüde, angetrieben von massiv-filigranen Drums. Hiphop eben. Aber mit Gesang. Und ohne Playback.
Urban Life Beats. Tanzmusik für offene Ohren. Und zum Mitmachen. Denn megaphon funktioniert nur gemeinsam. Mit dem Publikum. Mit Energie. Und mit ganz viel Schweiß. Nachdenklich und positiv aggressiv wie bei der Debüt-Single „Herr Minister“ (Lionart Records 2009), ausgelassen und furchtlos wie bei Clubs’n’Cola. Und alles, was es dazwischen so an Emotionen gibt. Denn zwischen schwarz und weiß ist noch ganz viel Platz zu tanzen.
Egal ob drinnen oder draussen, Festival oder Sologig. Egal ob Jugendclub oder Mainstage, zwanzig oder tausende: Hauptsache, das Dach fliegt weg. Punkt.
https://www.facebook.com/megaphonmusic/

Hörbeispiele:
https://www.youtube.com/watch?v=cMIVj3EEOcw

Roceasy
Die Stunde Null beschreibt den Startpunkt von etwas Neuem, den Beginn eines ungeschriebenen Kapitels: evolutionär, geschichtlich oder persönlich. Für Roceasy ist die EP Stunde Null, ein teils ernstes, teils satirisches Auseinandersetzen mit der Frage: „Was möchte ich mit meiner Zeit auf dem blauen Planeten anfangen?“.

Musikalisch bewegt sich Stunde Null zwischen Boom-Bap-Bangern (Alibi, Ze-Prominent) bis hin zu einem trappigen 808-Gewitter (Wunschkonzert). Cap Kendricks zeigt sich, wie schon auf seinem letzten Release Don’t Grow Up, vielseitig und experimentierfreudig. Der Opener Terminal 1 vermittelt mit atmosphärischem Sample und marschierenden Kickdrums eine Aufbruchsstimmung die Roceasy im Verlauf der EP teils ernst, teils satirisch, immer wieder aufgreift. Während im einen Moment noch unschöne Kindheitserinnerungen und eine gescheiterte Beziehung verarbeitet werden, plant Roceasy im nächsten Moment verzweifelt seinen Aufstieg in die C-Prominenz („ich würde Lothar Matthäus in nichts nachstehen“).

Stunde Null markiert keinen Neuanfang, aber ein neues Kapitel für Roceasy. Dahinter steht ein Traum, der über 10 Jahre lang gereift ist und zu einer Überzeugung geworden ist: Rap braucht Roceasy genau so sehr wie umgekehrt.

Roceasy ist Teil der Kreativgemeinschaft “estro clltv”, um Cap Kendricks, LUX und Tom Doolie.
www.roceasy.de

Hörbeispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=RQKJANhsD-o&feature=youtu.be

 

icon_parvenue_facebook

reservix logo